schimmelpilz entfernen

Schimmel entfernen

Direkt zu den Themen die Sie interessieren springen

  • Recht; Mieterrecht & Vermieterrecht
  • Ursache von Schimmel finden
  • Schimmel entfernen

Schimmel entfernen, kein Problem?

Schimmel entfernen, kein Problem? Einfach abwischen mit einem nassen Lappen? Oder ganz einfach Essig gegen Schimmelpilz nehmen.

Aber so einfach ist es nicht! Die Schimmelflecken sollen ganz weg und ohne Ihre Gesundheit zu gefährdn. Dan neinfach Spiritus nehmen? Auch nicht so eine einfache Lösung!

Denn was passiert dabei sehr wahrscheinlich? Bei der Schimmelentfernung werden die gefährlichen Schimmelsporen aufgewirbelt und in der Atemluft verteilt

Schimmelsporen können direkt zu gefährlichen Krankheiten wie Lungenentzündung und auch zu schwerwiegenden chronischen Krankheiten führen.

Quelle für unsere Informationen sind Experteninterviews und Informationen des Umweltbundesamtes bei der Beseitigung von Schimmelschäden.

Schimmel entfernen und Recht

Wir haben die grosse Gesundheitsgefahr von Schimmel, der in der Wohnung sich einnistet. Dieser Schimmel mindert direkt den Wohnungswert für Mieter und Vermieter und führt leicht zu Rechtsstreitigkeiten.

Auch die eigentliche Entfernung des Schimmels impliziert ein grosses rechtliches Risiko für Mieter und Vermieter

Für Mieter: Betroffen sind hier Mieter einer Eigentumswohnung und eines Hauses.
Für Eigentümer: Als Vermieter einer Wohnung an einen Mieter sowie als Eigentümer einer Eigentumswohnung oder Hauses, insbesondere eines Reihenhauses einer Wohnungseigentümergesellschaft, WEG.

Einfach Schimmel entfernen und fertig?

Vorsicht! Als Mieter muss der Schimmelbefall zuerst dem Eigentümer angezeigt werden. Hierzu wird aus Beweisgründen immer die Schriftform empfohlen.

Bei der Schimmelentfernung können Sie als Nichtfachmann viele Fehler machen. Insbesondere können später Fachleute Sie als Nichtfachmann kritisieren, wenn Ihre Schimmelentfernung fehlgeschlagen ist und dies zu Regressansprüchen des Wohnungseigentümers gegen Sie als Mieter führt.

Es kann sein, dass Versuche, Schimmel zu entfernen, fehlschlagen. Dann werden Schimmelpilzsporen in der Wohnung überall verteilt. Es kann auch sein, dass nach falschen Versuchen, Schimmelpilze zu entfernen, die von Schimmel betroffenen Stellen garnicht mehr sanierungsfähig sind.

Ihr Vorteil als Mieter ist, dass Ihr Vermieter zuerst einmal verpflichtet ist, den Schimmelschaden komplett zu sanieren. Der Vermieter muss hier die ganzen Kosten tragen!

Schimmel entfernen, aber zuerst die Ursachen für Schimmel finden!

Zuerst die Ursache finden, dann den Schimmel entfernen!

Wen nes nicht ganz klar ersichtlich ist, woher der kleine Schimmelfleck kommt, muss ein Experte ran. Hier kann aber sehr viel falsch gemacht werden.

Hier muss jetzt der Fachmann ran

Wer soll die Ursachen für den Schimmel herausfinden? Nun Sie als Mietr oder der Vermieter sollen die Ursachen für die Schimmelbildung herausfinden und sich dann an die Beseitigung des Schimmelschäden machen.

Ursachen für Schimmel, nur welche?

Ursachen für Schimmelbildung gibt es viele. Mögliche Ursachen sind laut Expertenbriefing:

  • Wasserschäden und/oder Leckagen, direkt sichtbar oder versteckt unentdeckt
  • Schlechtes Lüftungs- und Heizverhalten durch Mieter
  • Schlechte Isolierung des Bauwerks (Kältebrücken, Wärmebrücken, Kondenzwasser)
  • Schimmel durch fehlerhaftes Bauen, Bauschäden
  • Zusammenwirken von falschem Lüften und fehlerhafter Bau.

Erst Ursache für Schimmel finden, dann Schimmelbeseitigung planen und in Angriff nehmen. Niecht planlos anfangen!

Zuerst das eigene Nutzerverhalten als Mieter der Wohnung oder Hauses überprüfen. dann mit dem Vermieter sprechen. Habe ich alle empfohlenen Tipps zur Schimmelvermeidung eingehalten? Trotzdem ist es möglich, dass sich im Bau Schimmel bildet. Hier muss mit dem Vermieter gesprochen werden und Baumassnahmen bedacht werden. Es kann an fehlender Isolierung liegen, an falsch eingebauter Isolierung liegen oder sogar an zuviel an Isolierung.

Die Bauausführung hat sich in den letzten Jahren sehr geändert und wurde weiter entwickelt. Bei Gebrauchtimmobilien ist dies auch zu beachten, da erst ab dem Jahr 2000-2ßß5 sich die Bauausführung hinsichtlich Isolierung geändert hat.

Heute in 2015 werden die gesetzlich vorgeschriebenen Niedrigenergiehäuser nur noch mit Passivlüftung oberhalb der Fenster gebaut sowie mit dauernd laufenden Elektrolüfter ausgestattet. In den Jahren davor wurde erst mal Isiloert und dann dabei den natürlichen Luftstrom im Haus unterbrochen. Schimmel entsteht. Diese Art von bauausführung sieht man heute als mangelhaft an und sollte fachmännisch renoviert werde.

Zur Begutachtung können Schimmelgutachter oder Schimmelsachverständige helfen.

Fazit:

Vor jeder Schimmelentfernung müssen die Ursachen herausgefunden und wirksam beseitigt werden. Der Ort des Schimmelbefalls wie Schimmel im Bad oder Schimmel im Schlafzimmer ist hierbei erst mal unwichtig. Wichtig ist die Ursache erkennen!

Schimmel entfernen mit Anleitung

Die rechtliche Situation ist geklärt und die Ursache für den Schimmelbefall erkann.Nun geht es darum, den Schimmel zu entfernen. Wichtig ist, dass der Schimmel ohne gesundheitliches Risiko für Sie und Ihre Familie gemacht wird.

Schimmelbeseitigung durch Fachfirma

Grundsätzlich sollte eine zertifizierte Fachfirma mit der Schimmelbeseitigung und Schimmelsanierung beauftragt werden. Nicht jeder kann und will aber eine Expertenfirma zur Schimmelentfernung beauftragen, so hat es auch das Bundesumweltamt erkannt. Das zuständige Umweltbundesamt hat deshalb für die Beseitigung von kleinen Schimmelstellen eine Richtlinie verfasst.

In der Leitlinie zur Ursachensuche und Sanierung bei Schimmelpilzwachstum in Innenräumen von Bundesumweltamt stehen viele wichtige Informationen. Hier haben viele Experten aus den verschiedensten Bereichen zusammen gearbeitet.

Die Experten von SCHIMMEL-TEST empfehlen auch nur diese Tipps zur Entfernung von Schimmel aus diesem Leitfaden. Viele andere informationen, die sich in den Weiten des Internetz finden, sind oftmals einfach falsch oder veraltet und deshalb falsch, und werden nicht empfohlen.

Methoden und Mythen zur Schimmelentfernung, funktionieren diese?

Voraussetzungen für die Schimmelbeseitigung:

Größe Schimmelbefall

Das Umweltbundesamt empfiehlt: zuerst Ursache finden. Dann die Ursache effektiv und für Dauer beseitigen! Dann Sanierung von Schimmel durch eine Fachfirma.

Selbermachen möglich bei kleinen Schimmelstellen

Entfernung eines Schimmelpilzbefalls an kleinen Stellen (z.B. bis 1 m² oder einzelnen kleinen Stellen von 0,5 m²) kann ohne Beteiligung von Fachpersonal durchgeführt werden. Vorher aber immer fachmännisch die Ursache für schimmel finden und beseitigen.

Vorerkrankungen oder Allergien von Bewohnern

Das Reinigungspersonal oder die Bewohner des Hauses dürfen niemals folgende Krankheiten haben:

Schimmelpilzallergie
Oder eine allgemeine chronische Krankheit

Sind alle Voraussetzungen erfüllt und haben Sie die Ursache für das Schimmelwachstum gefunden und beseitigt, so können Sie sich (oder am besten der Vermieter) unter Einhaltung der Empfehlungen des Umweltbundesamtes an die Entfernung des Schimmels machen.

Richtig Schimmel entfernen mit Hausmitteln

In unserem Bericht über richtig Schimmel entfernen mit Hausmiteln gehen wir auf die häufigsten Gefahren des do it yourself ein.

Schimmelentfernung generell zu beachten

  • Beim Entfernen des Schimmels immer staubarm arbeiten
  • Nie Schimmelstellen trocken abreiben
  • Gründlich die mit Schimmel befallenen Stellen reinigen
  • Schimmel abtöten reicht nie! Auch abgetötete Schimmelpilze und Schimmelsporen können allergische Reaktionen und schwerwiegendste Krankheiten verursachen.

Immer dabei beachten:

SCHIMMELENTFERNUNG = ABTÖTUNG von Schimmel + KOMPLETTE REINIGUNG der Schimmelstellen

Zuerst: Abwaschen der offen liegenden Schimmelsporen. Den Schimmel mit einem feuchten Tuch und haushaltsüblichen Reiniger abwischen.

Oder: Die Schimmelstellen mit einem speziellen Staubsauger mit Feinstaubfilter (HEPA Filter) reinigen.
Dabei sollte der dazu verwendete Staubsauger zusätzlich auf Gehäuse Dichtigkeit nach EN 1822 geprüft sein.
Anschliessend nicht auch mit dem gleichen Staubsauger die Wohnräume saugen, was vielfach passiert. Dabei werden die aufgesaugten giftigen Schimmelpilzsporen überall in den übrigen Wohnräumen verteilt.

Es wird zwar oft empfohlen, zur vollständigen Entfernung des Schimmels, die betroffenen Stellen großzügig mit hochprozentigem Alkohol zu desinfizieren. Hier Bericht zu Hausmitteln lesen.

Hier auch Bericht zum falschen, aber häufig empfohlenen Einsatz von Essig gegen Schimmel!
Bericht zu Hausmitteln gegen Schimmel.

Tipps & Tricks beim Schimmel entfernen mit Hausmitteln

Was beim Schimmelentfernen mit Hausmitteln richtig und falsch gemacht werden kann.

Übersicht zu Tipps und Tricks - Entfernung von Schimmel

  • Türen schliessen
  • Fenster öffnen
  • Schutzmaßnahmen zur Schimmelentfernung beachten!
  • Welches Material ist betroffen: Oberflächen abwaschen
  • Tiefgründigere Entfernung des Schimmels: Nur durch einfaches Abwischen lässt sich der Schimmel nicht entfernen.
  • Fachfirma mit der Beseitigung des Schimmels Angebot erstellen lassen und ggf. beauftragen.
  • Langes Lüften nach Schimmelentfernung. Dabei alle Türen zum restlichen Teil der Wohnung schliessen.
  • Tipps zur Schimmelvorbeugung beachten, sonst blüht der Schimmel wieder auf.
  • Die Ursache für Schimmel immer wieder kontrollieren, ob nicht wieder Feuchtigkeit auftritt.

Schutzmaßnahmen Schimmelentfernung

  • Schwer zu reinigende Gegenstände wie Betten mit einer Folie abdecken oder aus dem Raum entfernen
  • Lebensmittel und andere wichtige Gegenstände sollten Sie vor der Entfernung des Schimmels aus dem Raum entfernen
  • Staubarm bei der Entfernung des Schimmels arbeiten
  • Tragen Sie bei der Beseitigung des Schimmels Schutzhandschuhe aus Kunststoff (in Baumärkten erhältlich) und nach Gebrauch wegschmeissen
  • Niemals die toxischen Schimmelpilzsporen einatmen – tragen Sie daher am besten einen Atemschutz. Die Profis arbeiten oftmals nicht ohne Grund mit Ganzkörperanzug und Atemschutz. Hier mindestens z.B. Atemschutz von der Spezialfirma Dräger verwenden.
  • Staubschutzbrille bei der Entfernung des Schimmels tragen
  • Arbeitskleidung sollten nach der Schimmelentfernung sehr gut reinigen oder besser Einwegschutzanzug tragen. Einmalputzgeräte wie Lappen wegwerfen, da sie kontaminiert sind.

Auszug aus: Leitfaden zur Ursachensuche und Sanierung bei Schimmelpilzwachstum in Innenräumen („Schimmelpilzsanierungsleitfaden“): Umweltbundesamt, 2005, S. 32.

Firmen müssen die Arbeitsschutzmaßnahmen beachten: Informationen zum Arbeitsschutz durch die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft.

Welche Mittel helfen am besten Schimmel zu entfernen Worauf muss man achten und woher kommt der Schimmel Schimmel entfernen mit einfachen Tipps und Tricks