Schimmel entfernen mit Essig

Mit Essig gegen Schimmel, geht das?

Zuerst : was verwendet werden kann: Essig oder Essigessenz gegen Schimmel, der Unterschied

Schimmel entfernen mit Essig – Mythos oder Fact?

Ist Essig wirklich ein gut wirkendes Hausmittel gegen Schimmel? Der Mythos Essig gegen Schimmel hält sich hartnäckig und tapfer – Wir vom SCHIMMEL-Test Team klären auf und stellen Ihnen weit bessere Hausmittel gegen Schimmel vor.

Was ist der Unterschied zwischen Essig und Essigessenz?

Und welches Mittel, Essig oder Essigessenz eignet sich besser um Schimmel zu entfernen?

Inhaltsstoffe von Essig: Handelsüblicher Essig besteht ungefähr aus 5% Essigsäure. Im Gegenteil dazu besteht die höher konzentrierte Essigessenz aus mindestens 15% Essigsäure.

Die Essigessenz ist daher konzentrierter an Essigsäure. Bringt das auch was bei der Schimmelentfernung?

Wie wirkt dieses Mittel gegen Schimmel?

Die Essigsäure tötet Schimmelpilze ab und soll aber auch das durch Schimmel befallene Mauerwerk neutralisieren.

Der Leitfaden des Umweltbundesamtes empfielt hier Essigessenz mit 25%iger Konzentration.

Warum wird von Essig und Essigessenz dringend abgeraten!

Schimmel mit Essig entfernen oder mit Essigessenz ist gleichschlecht, davon ist abzuraten. Es gibt keinen Unterschied in der Wirkung zwischen Essig oder Essigessenz.

Sofern Sie als Mieter den Schimmel in Ihrer Wohung eigenmächtig und heimlich gegenüber dem Vermieter entfernen wollen, weil Sie die Ursache bereits beseitigt oder vor dem Vermieter versteckt haben, dann sollten Sie auf besser wirkende Hausmittel gegen Schimmel setzen, zum Beispiel Spiritus.

Nur kurz vor einem Auszug aus dem vermieteten Objekt können Sie Essig und Essigessenz unbednklich anwenden, solange Sie schon Ihre Mietkaution zurück bekommen haben und möglichst weit sich absetzen können…

Schimmel entfernen mit Essig ist falsch!

Hier dürfte Ihnen spätestens klar sein, dass der versuch, Schimmel mit essig und Essigessenz zu entfernen, auf Dauer keinen Erfolg hat. Sie können sogar je nach Untergrund den Schimmel mit diesem Essig wirksam „füttern“ und düngen!

Fazit: Also Hände weg von Schimmel entfernen mit Essig!
Schimmel entfernen mit essig ist nur ein falscher Mythos.

Empfehlungen Leitfaden Umweltbundesamt zu Schimmel entfernen mit Essig

Auch der Leitfaden des Umweltbundesamtes beschäftigt sich mit der Thematik Essig gegen Schimmel.
Auf Seite 33 des Leitfadens des Umweltbundesamtes zu Schimmelwird explizit auf saure Mittel wie beispielsweise Essigessenz (25%) gegen Schimmel eingegangen. Dabei wird klar, dass der Essig den Schimmel ebenfalls abtötet, allerdings kann es auf mineralischen Flächen zu einer Neutralisation des Essigs mit dem Kalkputz kommen. Dadurch wird der pH-Wert des Mauerwerks erhöht und ist somit anfälliger für zukünftigen Schimmelbefall.
Im Einzelfall kann das Schimmelwachstum durch die Neutralisation mit dem Essig sogar gefördert werden. Die neutralisierte Essiglösung dient dann als Nährboden für den Schimmel.

Das SCHIMMEL-TEST Team rät deshalb: Bei der Schimmelentfernung sollten Sie auf andere Hausmittel setzen.

Schimmel und Essig, Probleme

Essig hinterlässt organische Rückstände, die den Schimmelsporen als Dünger dienen. Diese wirken für Schimmelpilze als guten Nährboden zum weiteren Wachstum.

Durch die Essigsäure entsteht ein saures Milieu auf der Wand. Gerade bei kalkhaltigen Wänden, bewirkt Essig somit eine Neutralisation des ph-Wertes. Zwar wachsen Schimmelpilze in fast allen ph Bereichen, jedoch ist das Schimmelwachstum im alkalischen Bereich (kalkhaltiger Beton) deutlich erschwert! Der Essig bewirkt das Gegenteil und erleichtert damit dem Schimmelpilz das Wachstum.

Essig gegen Schimmel, Mythos

Es wurde Essig gegen Schimmel als Mythos entlarvt. Essig, das so häufig als perfektes Hausmittel gegen Schimmel empfohlen wird. Ebenfalls wird mit Essig der Schimmel nur oberflächlich abgewischt und nicht wirksam entfernt.

Essig gegen Schimmel nicht geeignet

Nach Abwischen des schimmels ist der Schimmel – nur an der Oberfläche weggewischt! Alternativ können Sie mit einem nassen Lappen ebenfalls die sichtbaren Verfärbungen durch Schimmel entfernen -der Schimmel an sich ist aber noch vorhanden, und durchwächst ungehindert das Mauerwerk und Gegenstände.

Fazit: Warum Sie Essig gegen Schimmel nicht verwenden dürfen

Essig als Schimmelentferner dürfen Sie bei Schimmel im Haus, Schimmel im Bad oder Schimmel im Schlafzimmer nicht verwenden. Insbesondere dürfen Sie Essig nicht auf kalkhaltigen Putzen und Wandfarben verwenden, ebenso nicht im Keller auf Betonwänden.Essig bewirkt in vielen Baustoffen eine Neutralisation des Baustoffes, zerstört die schimmelhemmende Wirkung des Baustoffes, z.B. Kalk und macht es dadurch angreifbarer für neuen Schimmel.

Der Schimmelwuchs wird gefördert und es entsteht kurz- bis mittelfristig neuer Schimmel.

Die Düngewirkung von Essig: Der im Essig enthaltene organische Nährstoff düngt den Schimmel und dient dem jungen, nachwachsenden Schimmelpilz als perfekten Nährboden.
Essig ist zudem häufig leicht gefärbt. Durch die Auftragung des Essigs auf die betroffenen Stellen kommt es somit zu Verfärbungen, die zwar ungefährlich sind, aber sehr gammelig ausschauen.

Verwenden Sie daher besser den farblosen Spiritus zur Schimmelentfernung. Lesen Sie dazu unseren Artikel zu Spiritus zur Schimmelentfernung.

Welche Mittel helfen am besten Schimmel zu entfernen Worauf muss man achten und woher kommt der Schimmel Schimmel entfernen mit einfachen Tipps und Tricks